SM Geschichten

Fantasien und Geschichten rund um BDSM
 
 

Über

SM Geschichten

diese Seite enthaelt Geschichten rund um das Thema BDSM.

Wer sich davon in seinen Gefuehlen und Moralvorstellungen verletzt sieht, den bitte ich doch einfach weiter zu ziehen.

Diese Geschichten sind im Laufe der Jahre entstanden und spiegeln doch einiges meiner Gefühlswelt wieder.

Viele Handlungen und Situation sind jedoch reine Fiktion  und können durchaus gefährlich sein wenn man versuchen sollte sie real zu spielen.

Hier bin ich auch

https://www.sklavenzentrale.com/?ZN=116544

 

Alter: 65
 


Werbung




Blog

SM Geschichten

im Laufe der Zeit werde ich versuchen hier noch mehr Geschichten zu posten

Eventuell auch fremde geschichten wenn ich die Erlaubnis erhalte es zu tun

1 Kommentar 8.12.14 15:13, kommentieren

Wie eine Grosse Liebe begann

 

Alles begann im Jahre 1957 (NACH Christus für die Jüngeren) auf einem Speicher im Allgäu.

 

Ein kleiner Junge streunte in dem großen Speicher des alten Bauernhauses herum.

Es war zu nass um draußen zu spielen und so erkundete er den düsteren, mit Spinnweben verhangen Speicher.

 

Hinter jeder Ecke konnte ein Monster warten und so schlich er vorsichtig in die immer dunkler Ecken des Dachbodens.

 

Die alte Dielen knarzten unter jedem auch noch so vorsichtigen Schritt.

Die Angst war immer mit dabei aber Neugier auf das was auf dort versteck sein könnte zwang ihn immer weiter rein.

 

Er stolperte über einen Koffer, die Schlösser sprangen auf.

Er öffnete den Deckel.

Der Koffer war voll mit dunklen, viereckigen Schachteln.

Er nahm eine dieser Schachteln heraus und außen waren goldene Zeichen die er nicht deuten konnte.

Er wollte die Schachtel öffnen und bemerkte dass sie sich nur aufklappen lässt.

 

Dazwischen waren Blätter welche auch mit diese Zeichen, jedoch in schwarz gefüllt waren.

Er war fasziniert, was müssen das für Geheimnisse sein, die dort zwischen den beiden Deckeln der Kiste verborgen sind.

 

Er wollte es unbedingt wissen wie man diese Zeichen entziffert und so fragte er seinen Onkel, welcher ihm die Bedeutung der einzelnen Zeichen erklärte und mit unendlicher Geduld ihm zeigte wie sich diese Zeichen zu Wörtern zusammenfügen.

 

Der Junge verbrachte unzählige freie Minuten im Speicher und versuchte den Inhalt der Bücher zu entziffern.

Das war der Beginn einer großen Liebe die bis heute alle Wirrungen des Lebens überdauert hat.

2.1.15 20:10, kommentieren