SM Geschichten

Fantasien und Geschichten rund um BDSM
 
 

Nun ja ich hatte da gestern so eine kleine Szene im Kopf –

 

Ich bin bei Ihnen als Sklave, ich knie vor ihnen und küsse Ihre Stiefel –meine Hände sind bereits gefesselt und ein Halsband mit Kette trage ich auch schon, dessen Ende in ihren Händen ist.

 

Sie ziehen mich ran an ihre Stiefel und während ich ihre Stiefel lecke erzählen sie mir, dass sie jetzt dann eine ca 4 Stunden lange Onlineerziehung mit einem Sklaven machen werden und dass ich dazu unter Ihrem Schreibtisch sein werde und ihre Stiefel küssen darf.

 

Doch erst ziehen mich zum Peitschbock und schnallen mich fest,

Mein Arsch reckt sich ihrer Gerte entgegen und sie beginnen mich auszupeitschen. „Damit hast du dann unten bei meinen Stiefeln noch eine schöne Erinnerung an mich hast „

Sagen sie.

Sie schlagen mich mit der Gerte –so um die 50 Hiebe bekomme ich und am Ende bin ich völlig fertig, und schreie um Gnade –doch sie lassen mich festgeschnallt und beginnen meine Arschfotze zu weiten –

Ich spüre wie sie den Plug in mich einführen und nach einigem Drücken rutscht er rein und füllt meinen Arsch aus.

Sie pumpen den Plug nun auf und ich glaube es zerreißt mir den Hintern.

 

Nun binden sie mich los und ich falle sofort vor ihnen auf die Knie und beginne sofort ihre Stiefel zu küssen.

Schon beim beim Erstenmal schon sagten sie, dass sich meine Lippen immer bei Ihren Stiefeln befinden sollen –

Sie gehen weg und ich krieche hinter ihnen her.

 

Sie binden meine Hände fest. so dass ich mich nicht mehr rühren kann und aufrecht vor Ihnen knie.

Ich sehe mit Schrecken, dass sie die Nadeln schon in der Hand haben.

Ich schreie vor Angst, bettele sie an es nicht zu tun, doch alles was es mir einbringt sind einige saftige Ohrfeigen.

Sie stechen mir die Nadeln durch die Nippel und setzten dann ans Ende der Nadeln Klammern die sie mit einem schwarzen Kästchen verbinden –

Strom zuckt durch meine Warzen, sie lachen mich spöttisch aus

„Du sollst doch an mich denken wenn du dann unten bist du Miststück.“

 

Meine Hände werden Vorne zusammengebunden und Sie stopfen meine Ohren mit Ohropax voll, ich soll ja nicht hören wie sie an der Cam chatten und Befehle erteilen.

 

Dann ziehen sie mir eine dicke Latexmaske über den Kopf welche die Augen bedeckt und die Ohren und die Nase jedoch den Mund freilässt.

 

Nun ziehen sie mich unter Ihren Schreibtisch und mein Dienst beginnt.

Sie chatten am Rechner und ich lecke ihre  Stiefel mit aller Inbrunst.

Immer wenn ich etwas Nachlasse ändern sie nur die Stromdosis und mein Eifer wird aufs neue entfacht………………..